Werde reich an Erfahrung!
Bild: CCO Lizenz/pixabay/Derks24

Das eigentliche Ziel
Werde reich an Erfahrung!

Anzeige

vom

"Wenn du reich werden willst, dann werde reich an Erfahrung!", murmelte ein alter Mann vor sich hin, als er an einer Ampel stand.

Ergotopia

Anzeige
Die Straßen waren dicht befahren und Menschen eilten auf den Wegen, wohin man auch blickte. Verwundert oder überrascht war darüber fast keiner mehr. Jeder ging seinem gewohnten Alltag nach. Eine der wenigen Ausnahmen war ein alter Mann, der mit zwei prall gefüllten Plastiktüten vor einer Ampel stand. Seine ungepflegte Erscheinung wurde durch die Plastiktüten kaum aufgewertet.
"Wenn du reich werden willst, dann werde reich an Erfahrung!", murmelte er leise vor sich hin und er wiederholte diesen Satz immer wieder.
Das Murmeln wurde zu einem Sprechen und das Sprechen zu einem Rufen. Just in diesem Moment kam ein junger Geschäftsmann des Weges und verpasste nur um wenige Sekunden die Grünphase der Ampel. Der Geschäftsmann vernahm gezwungenermaßen die lauten Rufe des alten Mannes, während er auf seinem Smartphone herum tippte.
Als er die Worte hörte, musste er grinsen, blickte zum alten Mann hinüber und fragte in überlegenem Ton: "Warum nicht viel Geld haben und reich an Erfahrung sein?"
Der alte Mann verstummte mitten in seinem Satz und verweilte mit seinem Blick auf dem Geschäftsmann. Plötzlich begann der alte Mann zu lächeln und antwortete nickend:
"Wenn du reich an Erfahrung bist, brauchst du nicht viel Geld und... wenn du immer nach viel Geld gestrebt hast, ist die Erfahrung für dich kein Reichtum mehr."
Die Ampel wurde grün, der Geschäftsmann schmunzelte, schüttelte leicht den Kopf und ging seines Weges. Der alte Mann kam ins Grübeln und starrte für kurze Zeit in die Leere vor sich. "Das ist Erfahrung. Das ist Erfahrung.", sprach er vor sich hin, bis ein anderer Mann des Weges kam und seine Hand auf die Schulter des alten Mannes legte.
"Danke, dass du kurz auf mich gewartet hast, Papa! Was meinst du mit "das ist Erfahrung"?", fragte er verwundert. 
"Ach, nichts, mein Sohn. Du hast es ja zum Glück schon begriffen.",
erwiderte der alte Mann und legte seine Hand auf den Rücken seines Sohnes, während sie sich zusammen auf den Weg nach Hause machten.
 
Nur wenn du Gedanken und Herzen erreichen kannst, kannst du wirklich wirken. Drum wirke auf jene, die dir nahe stehen.
Für sie bist du der Reichtum und sie sind es im Gegenzug auch für dich.
Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Leserfeedback

2 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
G
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 1 0