Das Leben ist eine Netzstrumpfhose

Das Leben ist eine Netzstrumpfhose

Das Leben ist eine Netzstrumpfhose - oder - die Geschichte vom Moses-Körbchen. Jenes Körbchen im Fluss des Lebens, von dem ich für mich immer wieder feststellen durfte, dass es mich genau an den FÜR MICH richtigen Ufern anlanden lässt.Das Leben ist eine Netzstrumpfhose...

Anzeige:

... es besteht aus lauter Fäden, Verbindungen, Kreuzungen und dazwischen ganz viel "Freiheit"...

Ein Gespräch - Sonntag Morgen im Bett! Mit einer Tasse heißen, frisch aufgebrühten Kaffee und meinem Mann neben mir. Der erste Tag seit längerer Zeit, wo wir gemeinsam und dieses Mal "kinderlos" ausschlafen konnten. Zeit zum Kuscheln, quatschen und philosophieren.

Da ich gerade mein Berufsleben von einem "Ich" in ein "Wir" umwandle und vollkommen neuen Boden betrete kommen doch immer wieder mal Phasen des "Unwohlseins" auf - trotz all der Freude, mit der ich mich darauf vorbereite.
Mein Mann versteht dieses Gefühl von mir sehr gut, denn auch er ist diesen Weg vor mir schon gegangen. Und so erzählte er mir, dass er gerade ein Hörbuch gehört hatte, in dem es um den Fluss des Lebens ging.

Da ist eine Person, die in ein Boot auf dem Fluss des Lebens stieg und sich auf die Reise ins Unbekannte machte. Neben dieser Person waren auf diesem Fluss auch noch viele andere Menschen mit auf diesem Fluss des Lebens auf der Reise.
Und wie Flüsse nun mal sind - geht es auf denen mal ruhig aber dann auch mal wieder schneller und spritziger voran. Und dann kommen Engstellen zum Überwinden und gar auch "Durchbrüche" durch Felsen, wo sich dieser Fluss des Lebens hindurch gegraben hatte. Die Angst vor diesem Durchbruch und dem was dahinter noch im Verborgenen lag, lies unsere Person vor diesem Durchbruch noch mal am alten Ufer anlanden und inne halten. Zeit zum Überlegen, Zeit um in sich zu lauschen - "Will ich das wirklich?" und "Was erwartet mich?"... Und dann ein Warten, wie sich die Angst senkt, die Ruhe einen durchströmt und das wieder laut in einem Selbst hörbare "JAAAAA - ICH will das!"...

Und so stieg diese Person wieder in ihr kleines Boot und auf ging es ins Abenteuer auf dem Fluss des Lebens und durch, durch den Durchbruch im Felsen - hinein in unbekanntes und doch so wundervolles Terrain...

Ja und da kam sie wieder zurück - die Sicherheit und das intuitive Wissen, dass das was ich/wir tun wollen doch das ganz Richtige ist. Und das nach diesem kurzen Durchtritt durch die Felswand, der wahre Durchbruch auf uns warten wird. Und so kam wieder das warme Gefühl von "meinem" Moses-Körbchen, das mich wie immer am für MICH richtigen Ufer anlanden lässt.

Und weil ich unter quälender Höhenangst leide und Felsen so gar nicht mag - und schon gar keine Felswände, so kam mir plötzlich das Bild mit der Netzstrumpfhose vor meinem geistigen Auge hoch. Und mein Mann schmunzelte und lachte aus ganzem Herzen, als ich ihm das erzählte.

Also meine Lieben - denkt daran: Das Leben ist eine Netzstrumpfhose der vielen spannenden Möglichkeiten, wenn man sich mal durch so ein "Loch" im Muster der Netzstrumpfhose hindurch traut.

© Martina Kleinfeldt
Foto: eigene Quelle

 
0.0 (0)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER

E-Mail eintragen


Anzeige:

Benutzerkommentare

Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.