Der Elefantenflüsterer: Mein Leben mit den sanften Riesen und was sie mir beibrachten - Buchrezension

Der Elefantenflüsterer: Mein Leben mit den sanften Riesen und was sie mir beibrachten - Buchrezension

Afrika ohne Elefanten wäre um einen Zauber beraubt. Anthony Lawrence nimmt sich ein Herz, als er eine Herde aggressiver, auffälliger Elefanten in seinem Naturschutz Reservat "Thula Thula" aufnimmt. Entgegen aller Bedenken und trotz vieler, scheinbar unüberwindbaren Hürden, ist es sein Herz, dem er instinktiv folgt. Diesem Herzen, welches kompromisslos im Gleichklang mit der unberührten Natur Afrikas und den harten Gesetzen des Savannen- und Buschlandes schlägt, verdankt diese Legende ihre Geschichte. Wie mich dieses Buch verzaubert hat und wie viel ich lernen durfte, allein aus den authentischen, wahren Erzählungen erfahrt ihr in der Rezension.
Anzeige:
Der Elefantenflüsterer, so nennen ihn die Menschen. Anthony Lawrence aber, erhebt sich keinesfalls selbst über die Kreaturen seines Reservats, sondern zeigt uns allen, einzig durch seine unbeirrbare Naturverbundenheit im tiefen Respekt zu allem Leben, dass wir alle miteinander verbunden sind. Nicht nur unter uns als Menschen, sondern auch mit den Tieren. In eindrucksvollen Szenen des Buches spürt der Leser immerzu diese Unbeirrbarkeit, den starken Willen und den Mut dieses beeindruckenden Mannes. Mich hat er begeistert. 

Die Arbeit eines Wildhüters und Naturschützers in Afrika ist eine sehr große, verantwortungsvolle Aufgabe. 
Das, was im Fernsehen wie reine Romantik anmutet, ist harte Arbeit und nur ein Mensch, der total beseelt ist, die Natur in seinem Ursprung zu schützen und zu wahren, vermag das zu leisten. So haben wir es Menschen wie Anthony Lawrence zu verdanken, dass uns bis heute noch das ursprüngliche Afrika in seiner Schönheit erhalten geblieben ist. Dort geht nichts verloren, was einmal existiert hat, lebt weiter. Dieses Buch ist um so wertvoller für uns alle, als dass es uns erinnert, erinnert an eine Welt, dessen Fülle und Geheimnis nur dann offenbart werden kann, wenn wir uns hinwenden, wenn wir lauschen, fühlen und spüren. Vieles, was unserem Weg in die Moderne nicht Schritt halten kann, wird viel zu schnell herabgeschätzt. 

Zitat:
"... aber niemand scherte sich darum, dass es sich hier um empfindsame Wesen handelte, die unseren Planeten schon seit Ewigkeiten bevölkern". 

Dieser Respekt, der in authentischer Weise in den Zeilen schwingt, begleitet den Leser durch das ganze Buch. Anthony Lawrence ist ein unerbittlicher Kämpfer mit einer großen Liebe zur Natur. Die Geschichte nimmt den Leser mit, auf dem Weg dieses außergewöhnlichen Mannes, der leider 2012 plötzlich und viel zu früh
verstorben ist. 

Ich bin so dankbar, dass er seine Erfahrungen mit diesem Buch und einigen weiteren Büchern festgehalten hat, um sie mit uns allen zu teilen. Seine Elefanten spürten stets seine Anwesenheit und als er verstarb, spürten sie es offenbar auch. Kurz nach seinem Tot kamen seinerzeit zwei Herden von weit her zu seiner Lodge, um von ihrem Menschenfreund Abschied zu nehmen. Das ist wohl das beste Zeugnis, was sie ihm ausstellen konnten. 

Zitat: 
"Aber die vielleicht wichtigste Lektion, die ich gelernt habe ist, dass es keine Mauern zwischen Menschen und Elefanten gibt außer jene, die wir uns selbst einrichten." 

So lebt er weiter in den Herzen vieler Menschen.
Nichts geht verloren, das lehrt uns der Ursprung — das lehrt uns Afrika.

Mehr darüber erfahren:
Newslichter
Lesertipp
Reise der Elefanten

Buch Titel
Der Elefantenflüsterer: Mein Leben mit den sanften Riesen und was sie mir beibrachten
Verlag
Hier bestellen:
ab 14.99 EURAuf Amazon kaufenAnzeige

Anhänge

  • Datei Beschreibung
    Datei Grösse
    Datei Erweiterung
    Downlaods
  • Der Elefantenflüsterer_leseprobe.pdf
    526 KB
    4
 
0.0 (0)
Kommentar schreiben


NEWSLETTER


Benutzerkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Toller Artikel?
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.