• Buchrezension
  • Du bist nicht, was du denkst: Wie wir aus der negativen Gedankenspirale aussteigen und den Kopf frei bekommen - Mit Achtsamkeitsritualen, Übungen zum - Buchrezension
Du bist nicht, was du denkst: Wie wir aus der negativen Gedankenspirale aussteigen und den Kopf frei bekommen - Mit Achtsamkeitsritualen, Übungen zum  - Buchrezension

Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur viel zu selten dazu ... !
Du bist nicht, was du denkst: Wie wir aus der negativen Gedankenspirale aussteigen und den Kopf frei bekommen - Mit Achtsamkeitsritualen, Übungen zum - Buchrezension

von
Ursa Huhn
Ursa Huhn
Anzeige

vom

Georg Lolos berichtet, dass es ihm schwer fiel, mit negativen emotionalen Zuständen zurecht zu kommen. Anfang 30 ging er deshalb mit der Hoffnung auf Heilung in das buddhistische Kloster des Zen-Meisters Thich Nhat Hanh.

In seinem Buch hat er seine Erkenntnisse, wie schwierige Emotionen durch Achtsamkeit zu bewältigen sind, übersichtlich und verständlich dargelegt. Wenn wir mit unseren Emotionen identifiziert sind, sind wir davon vollständig eingenommen, wir glauben, zu sein, was wir denken. So verirren wir uns in verschiedenen Räumen unseres Egos. Georg Lolos beschreibt 10 solcher Ego-Räume und zeigt sehr klar und praktisch auf, wie wir wieder aus Ängsten, Sorgen, Ärger, Aggression und Schuld herausfinden. Wie wir wieder lebendig und frei werden und unser wahres Selbst wieder spüren können.

Ergotopia

Anzeige

In seiner Einführung zitiert der Autor Mooji: „Unsere Aufmerksamkeit und unser Glaube sind die größten Kräfte, die wir haben.“ Diese beiden Kräfte sind entscheidend dafür, in welchem unserer Ego-Räume wir uns aufhalten. Viele Gedanken ziehen durch unseren Verstand, wohin wir unsere Aufmerksamkeit lenken entscheidet darüber, wie wir uns fühlen – wenn wir den Gedanken glauben. 

Folgende Räume beschreibt der Autor: Kontroll-Raum, Minderwert-Raum, Raum der Bedürftigkeit, Hybris-Raum, Schuld-Raum, Raum der Verleugnung, Widerstand-Raum, Raum der Gier, Raum der Verwirrung und Raum der Ohnmacht. Auf den Umschlagklappen sind diese Räume als Plan skizziert, mit Türen, Fenstern und Verbindungen untereinander. So können Leser*innen die Räume anschauen und überprüfen, wo sie sich bevorzugt aufhalten und welche Räume daneben vielleicht noch einladen zum Verweilen. Allein das fand ich schon sehr aufschlussreich. Es ist hilfreich, schneller zu merken: „Oh, ich bin gerade wieder in einem Ego-Raum gelandet!“

Um einen Ego-Raum zu verlassen, sind folgende „vier Schritte der Achtsamkeit“ empfohlen:

  1. Ins Hier und Jetzt kommen.
  2. Liebevoll wahrnehmen, was ist.
  3. Akzeptieren, was ist.
  4. Sich eine neue Ausrichtung geben.

Zu jedem Ego-Raum gibt Georg Lolos eigene, persönliche oder Beispiele aus seinen Beratungen. Diese sehr lebensnahen Geschichten helfen dabei, eigene Muster schneller zu identifizieren. Beeindruckend finde ich, wie liebevoll der Autor diese Abgründe des Egos beschreibt. Man merkt ihm an, dass er aus einer Schule der Achtsamkeit und des Mitgefühls kommt. Wie wohltuend! Auch streut er immer wieder praktische Impulse ein, die helfen, dranzubleiben. Am Ende jeder Beschreibung folgt eine Übersichtstabelle mit folgenden Spalten: Zustand, Gedanken und Glaubenssätze, Emotionen, Handlungsmuster und Ausweg. Gut zum Nachschlagen und um sich schnell Anregungen zu holen.

Im letzten praktischen Impuls fass Georg Lolos zusammen, worum es geht: „Bring deine Aufmerksamkeit in die Weite. Stell deinen Blick auf Panorama ein, auch wenn du die Augen dabei vielleicht schließen möchtest. Du hast kein Leben, du bist das Leben. Du bist das reine Bewusstsein – das wahre Selbst. Übe dies immer neu und lass es in deinem Alltag lebendig werden.“

Dieses Buch bekommt einen festen Platz bei mir, ich werde es gern immer wieder zu Rate ziehen. Und ich gebe meine unbedingte Leseempfehlung!

Cover des Buches Du bist nicht, was du denkst: Wie wir aus der negativen Gedankenspirale aussteigen und den Kopf frei bekommen - Mit Achtsamkeitsritualen, Übungen zum

Du bist nicht, was du denkst: Wie wir aus der negativen Gedankenspirale aussteigen und den Kopf frei bekommen - Mit Achtsamkeitsritualen, Übungen zum von Georg Lolos

Autor(in) Georg Lolos
Verlag Arkana
Erscheinungsdatum 22. April 2019
ISBN 3442342481
Aktueller Preis 9,99 €
Anzeige
Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Toller Artikel?
Kommentare