Die Intelligenz der Bienen: Wie sie denken, planen, fühlen und was wir daraus lernen können - Buchrezension

Die Intelligenz der Bienen: Wie sie denken, planen, fühlen und was wir daraus lernen können - Buchrezension

Randolf Menzels Buch über die Bienen verdient allergrößten Respekt. 
In seinem Werk stecken 50 Jahre der unermüdlichen Forschung. Es ist dieser Wissensdrang, dem nichts erschüttern kann. Erkenntnisse führen bei Randolf Menzel stets zu neuen Fragen. Es ist kein leichtes Werk, das der Leser in Händen hält, weil es voll von tiefwissenschaftlichen Informationen steckt, dabei versetzt es den Leser aber stets auch in Erstaunen. Dieses Buch beantwortet sicherlich sämtliche Fragen sehr genau, die überaus interessierte Menschen stellen können.  Bei der Auswahl eines Buches über Bienen, bringt der Leser das grundsätzliche Interesse an diesen wertvollen und überaus bewundernswerten Geschöpfen mit. Was der Autor diesem Leser mit seinem Werk zu geben vermag, darüber schreibe ich in meiner Rezension.
Anzeige:
Ich bin kein Wissenschaftler und schreibe aus der Sicht des „normalen“ Lesers und dabei versuche ich den Mehrwert herauszustellen, der sich ergibt, wenn wir uns auf diese zum Teil hochwissenschaftliche „Kost“ einlassen. 
 
Zunächst hat mich das Buch mehr und mehr staunen lassen, denn es bedarf wahrlich eines besonderen Naturells ein Wissenschaftler und Forscher zu sein.  Auch wenn Rudolf Menzel überwiegend wie selbstverständlich über die Stationen seiner Arbeit schreibt, so ist es eine absolute Hingabe an die Sache. Er scheiterte zwischenzeitlich durchaus oft an seinen Versuchen, blieb aber stets dran. Nur diesem unerschütterlichen Naturell waren seine großen Erfolge zu verdanken.  Kaum zu glauben, dass er eine Familie mit 4 Kindern hatte, die ihm teilweise stets begleiteten, obwohl er vermutlich sehr wenig Zeit für sie erübrigen konnte. 

Aber es geht im Buch um die Bienen und um ihre Geheimnisse. Darum, wie sie fühlen, wie sie mit ihren Augen sehen, oder wie sie Düfte unterscheiden können. Viele Zeichnungen und Bilder ergänzen die Informationen und machen sie für den Leser deutlicher. 

Wussten Sie, dass Bienen im Flug eine unglaubliche Ladung von 300 bis 500 Volt aufnehmen? Aber keine Angst, bei dieser Ladung handelt es sich nicht um echte Stromstärke, sondern um eine reine Spannung in Form von elektrostatischen Feldern. 

Bienen haben einen Sinn, den wir nicht besitzen. 
Sie können elektrische Ladung wahrnehmen und mit ihrer Hilfe auch kommunizieren. Sie haben ein Gedächtnis, das ihnen hilft Flugrouten und Landkarten unterschiedlich lang zu speichern.
 
Speziell mit ihren Sinn für elektrische Ladungen und ihre überaus gute Navigation und ihrer Kommunikation untereinander, können gerade die Bienen dem Menschen eine große Hilfe sein. Also wenn es zum Beispiel darum geht, auf Umweltverschmutzungen und Veränderungen vom Erdmagnetfeld aufmerksam zu machen, reagieren die Bienen sehr sensibel und exakt genau auf diese Veränderungen. Wenn wir sie verstehen, wenn wir sie wertschätzen und schützen, werden auch wir zusammen mit  einem ganzen Teil der Natur ebenfalls geschützt werden können. 
 
 Heute noch mehr als jemals zuvor, gilt der folgende Aufruf: 
 
Gebt den Bienen einen Raum, schafft und erhaltet ihnen Lebensräume, damit auch unsere Lebensgrundlagen erhalten werden können.
Ich danke Randolf Menzel und Matthias Eckoldt für dieses großartige, wertvolle Buch.

Möge es viele Menschen begeistern. Sehr lesenswert.
Buch Titel
Die Intelligenz der Bienen: Wie sie denken, planen, fühlen und was wir daraus lernen können
Buchautor
Verlag
Hier bestellen:
ab 24.99 EURAuf Amazon kaufenAnzeige
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben

Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Toller Artikel?
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.