Der Heilungscode der Natur - Buchrezension

Der Heilungscode der Natur - Buchrezension

Dem stetig steigenden Alltagsstress entfliehen, wollen die meisten Menschen. Viele suchen den Ausgleich in der Natur: beim Wandern, beim Waldspaziergang, beim Radfahren, beim Reiten, zu Hause im eigenen Garten uvm. Aus gutem Grund! Der Aufenthalt „im Grünen“, in Mitten der Natur, hat einen enorm positiven Einfluss auf unsere Gesundheit. Wie stark dieses Band zwischen Mensch und Natur wirklich ist erschließt sich uns erst allmählich. Clemens G. Arvay beschreibt diesen Zusammenhang sehr ausführlich in seinem Buch. Eine kurze Zusammenfassung dazu findet ihr in meiner folgenden Rezension.

Anzeige:

Der Autor nimmt den Leser mit auf eine sehr spannende Reise auf dieser er sehr eindrucksvoll beschreibt, welche gravierenden Auswirkungen eine Trennung von unseren natürlichen Lebensräumen auf den Menschen, als Naturwesen hat. Seine Erklärungen basieren dabei auf fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse, die er sehr anschaulich und nachvollziehbar für den Leser aufbereitet. Dabei finden neben klinischen Forschungsstudien auch Thesen vom bekannten Physiker Albert Einstein oder Psychiater und Psychoanalytiker C.G. Jung ihren berechtigten Platz. 

Clemens G. Arvay versucht damit beim Leser ein Verständnis für die größeren Zusammenhänge und universellen Gesetze zu erreichen. Nach anfänglicher Einleitung zum Inhalt des Buches, erfährt der/die LeserIn warum das bloße betrachten eines Baumes bereits die Selbstheilungskräfte aktiviert und der Aufenthalt im Wald das Krebsrisiko senkt und welche Rolle dabei die natürlichen Killerzellen im Blut im Zusammenhang mit der Einatmung von Baum-Terpene spielt. In weiterer Folgeerklärt der Autor die Zunahme von Zivilisationskrankheiten auf Grund der Trennung von der Natur. 

Die Beschreibung der neuersten Erkenntnisse aus der Biologie und Neurowissenschaft , das der Mensch nicht an seiner Hautoberfläche endet und der evidenzbasierten Wissenschaft vom stofflichen sowie nichtstofflichen Einfluss der Pflanzen, Tiere und Ökosysteme auf die physische und psychische Gesundheit, der Öko-Psychosomatik, ist ebenso hochspannend und interessant für den/die LeserIn aufbereitet, wie das Kapitel zum großen Geheimnis des Lebens. In diesem Kapitel beschreibt der Autor warum sich namhafte Wissenschaftler gegen eine materialistische Sichtweise der Natur aussprechen und das sich Bewusstsein nicht auf ein Organ, unsererem Gehirn, reduzieren lässt. Auch den heilsamen Begegnungen mit Tieren schenkt der Autor in diesem Buch seine ganze Beachtung. 

Zum Abschluss wendet Clemens G. Arvay seine Aufmerksamkeit noch einmal der Öko-Psychosomatik zu. Den Stellenwert die diese zukünftig haben muss wird verdeutlicht. Ob es beispielsweise den Ausbau öko-psychosomatischer Kliniken oder die Einbeziehung der öko-psychosomatik in den psychotherapeutischen Prozess, bei der Behandlung von Menschen betrifft, sie berücksichtigt etwas sehr Wesentliches, nämlich das der Mensch als Teil eines Netzwerkes betrachtet werden muss und die heilende Kraft der Natur in den Mittelpunkt gerückt werden muss. 

Alles in Allem ein sehr faszinierendes und sehr aufschlussreiches Buch, das dem eigenen Leben wieder eine bedeutende Wende geben kann, nämlich sich wieder bewusst für ein naturnahes und damit gesundes Leben zu entscheiden! Ich kann es jedem sehr ans Herz legen! 

Buch Titel
Der Heilungscode der Natur
Verlag
Hier bestellen:
Auf Amazon kaufenAnzeigeab 0.00 
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben

Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Toller Artikel?
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.