Nächster Schritt: nachhaltige Materialien für Kernprodukte und Verpackungen
LEGO stellt auf nachhaltige Bausteine aus Zuckerrohr um

von GN Good News
Anzeige

Gute Nachrichten vom

Das dänische Spielzeugunternehmen LEGO will bis 2030 den eigenen ökologischen Fußabdruck enorm reduzieren. Der erste Schritt: Der Verkauf von nachhaltigen Legosteinen aus Zuckerrohr.
LEGO aus Zuckerrohr
Die LEGO Gruppe hat bereits 165 Millionen US-Dollar in ihr nachhaltiges Materialforschungssystem investiert. Um in allen Bereichen nachhaltiger zu werden, gibt es ab diesem Jahr bereits botanische Legoelemente wie Bäume oder Büsche aus pflanzlichem Kunststoff. Das Unternehmen versichert den Kunden, dass dieses Material fast identisch mit den alten Legosteinen ist. Der einzig große Unterschied ist nicht erkennbar: Diese Form von Kunststoff hat einen geringeren Einfluss auf die Umwelt.
„In der LEGO Gruppe wollen wir einen positiven Einfluss auf die Welt um uns herum nehmen und wir arbeiten hart daran, großartige Produkte für Kinder zu entwickeln, die nachhaltige Materialien verwenden", sagte Tim Brooks, der Vice President (Umweltverantwortung)  der LEGO Gruppe.
Schon jetzt laufen 100 Prozent der Produktionsaktivitäten über erneuerbare Energien. Bis 2030 soll ein Null-Prozent CO2-Fußabdruck erreicht werden und das Materialforschungssystem wird weiter an nachhaltigen Materialien für Kernprodukte und Verpackungen forschen.

Quelle: LEGO
 
Hier ist ein Video von LEGO zu dieser Nachricht: