Verdreifachung des Korallenriff-Schutzgebietes im Golf von Mexiko
Bild: CCO Lizenz/pixabay/Chaos07

Ozeanschutz-Maßnahmen
Verdreifachung des Korallenriff-Schutzgebietes im Golf von Mexiko

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - USA vom

Das Korallenriff im Golf von Mexiko steht unter einem besonderen Schutz. Nun wurde dieses für die Natur und Umwelt so wichtige Schutzgebiet in seiner Größe verdreifacht.

Ergotopia

Anzeige

Die Artenvielfalt von Korallenriffs ist gigantisch, deshalb werden sie auch als Regenwälder der Meere bezeichnet und bedürfen besonderen Schutz. Denn viele Korallenriffs sind durch übermäßiges Fischen und durch die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll bedroht. Deshalb wurde das größte Korallenriff-Schutzgebiet, welches sich im Golf von Mexiko befindet noch einmal vergrößert, und zwar um das Dreifache. Dieses Riff gilt als das mit den gesündesten Korallen weltweit.

 

Umweltschützer und Forscher begrüßen diesen Schritt und atmeten aus, als die US-Regierung die Vergrößerung des Schutzgebietes „Flower Garden Banks National Marine“ offiziell beschlossen hatte. Das bedeutet den Schutz der vielfältigen Tierarten und des ganzen Meeresgebietes.

 

„Sie sind etwas Besonderes, weil sie gesund bleiben", erklärt Dr. Tom Bright von der Texas A&M University, auf der Website des Schutzgebiets. "Die Korallendecke hier ist jetzt größer als zu Beginn unserer Studien in den 1970er und 80er Jahren."

 

"Das Hinzufügen dieser ökologisch bedeutsamen Riffe und Ufer wird Lebensräume schützen, die zu Amerikas "Blue Economy" beitragen, und die ökologische Widerstandsfähigkeit für einen Großteil der florierenden Erholung, des Tourismus und der kommerziellen Fischerei im Golf von Mexiko fördern", so Tim Gallaudet, Ph.D., stellvertretender NOAA-Administrator und pensionierter Konteradmiral der Marine.

 

Erweitert wird das Riff um 14 zusätzliche Riffe und Ufer. Diese sind ein wichtiges Habitat für viele bedrohte und gefährdete Arten wie Meeresschildkröten, Mantras und Korallen. Außerdem für Fische wie den Red Snapper, die Makrele, den Wahoo und den Zackenbarsch. Insgesamt wird das Gebiet auf 414.000 Quadratkilometer aufgestockt. Die Erweiterung des Schutzgebietes ist ab Frühjahr 2021 gütig.

 

 

Quelle: Watson

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare