Stärkung queerer Menschen
Bild: CCO Lizenz/pixabay/AlexanderGrey

Politik in Deutschland
Stärkung queerer Menschen

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus Berlin vom

Für mehr Vielfalt und Akzeptanz in Deutschland gibt es bald eine Erneuerung der Abstammungs- und Familienrechte.

Im Rahmen einer Modernisierung will die Bundesregierung in Deutschland die Rechte queerer Menschen stärken. Dazu wurde ein umfassender Maßnahmenkatalog verfasst. Mit einem Aktionsplan, der bundesweit gelten soll, will man den Schutz und die Akzeptanz geschlechtlicher und sexueller Vielfalt voranbringen. Damit wird die Vereinbarung aus dem Koalitionsvertrag umsetzt. Insbesondere der Alltag und die rechtliche Stellung soll verbessert werden.

"Der Bundesregierung ist es ein wichtiges Anliegen, dass alle Menschen gleichberechtigt, frei, sicher und selbstbestimmt an der Gesellschaft teilhaben können", sagte  Regierungssprecher Steffen Hebestreit gegenüber der Tagesschau. „Damit dies auch für Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche sowie andere queere Menschen möglich ist, sieht sich die Bundesregierung in der Verantwortung für eine aktive Politik gegen Diskriminierung zu sorgen.“

Die Abstammungs- und Familienrechte sollen unter anderem so angepasst werden, dass vielfältige Familienkonstellationen, wie etwa eine Regenbogenfamilie, gestärkt werden sollen. Auch das bisher geltende Transsexuellen-Gesetz wird durch das sogenannte Selbstbestimmungs-Gesetz abgelöst. Damit hat jeder Mensch in Deutschland die Möglichkeit, sein Geschlecht und seinen Namen selbst zu bestimmen und entsprechend beim Standesamt ändern zu lassen.

Quelle: Tagesschau

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied