Permakultur: So funktioniert die nachhaltige Landwirtschaft
Bild: CCO Lizenz/pixabay/Reginal

Zukunftsfähiges Konzept?
Permakultur: So funktioniert die nachhaltige Landwirtschaft

von GN Good News
Anzeige

vom

Aufgrund von Dünger, Pestiziden und Monokulturen werden die Böden immer schlechter. Permakultur könnte die Landwirtschaft wieder natürlicher, nachhaltiger und umweltfreundlicher machen. 

Ergotopia

Anzeige
Permakultur ist ein Konzept, das die Schaffung von langfristig funktionierenden und naturnahen Kreisläufen beabsichtigt. Das kann auf die Landwirtschaft, aber auch auf Energieversorgung oder Landschaftsplanung angewendet werden. Hierbei geht es um ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften aller Ressourcen.
 
Vorteile der Permakultur
  • Im Vergleich zu herkömmlichen und weiter verbreiteten Produktionstechniken in der Landwirtschaft, schont die Permakultur die Natur.
  • Die Produkte werden meistens regional angeboten, was die Transportwege verkürzt und somit den CO2-Ausstoß enorm verringert. Permakultur-Produzenten nutzen auch keine ausländischen Vorprodukte, also gibt es hier keinen CO2-Ausstoß.
  • Durch die naturnahen Prinzipien der Permakultur benötigt der Boden keinen Dünger mehr, weil das geschlossene System sich von alleine trägt. 
Quelle: LSV / Wikipedia 
 
Schöne und informative Reportage über die Permakultur - ab 2:25:40 sind sie im Garten:
Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Gesamteindruck
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck
 
5.0
GN
87 Bewertungen
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0