Mehr Züge, mehr Fahrten, schnellere Taktung
Bild: CCO Lizenz/pixabay/NoName_13

Deutsche Bahn Fernverkehr
Mehr Züge, mehr Fahrten, schnellere Taktung

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus Berlin (Deutschland) vom

Es soll bald mehr und schnellere Verbindungen für den Fernverkehr in Deutschland geben.

Die Deutsche Bahn will bis zum Jahr 2026 zwanzig deutsche Großstädte mit einem ICE-Halbstundentakt an den Fernverkehr anbinden.

"Das sind in nur drei Jahren fast doppelt so viele Städte wie heute. Wir wollen mehr schnelle Verbindungen für noch mehr Menschen in einem dichteren Takt anbieten. Wir sind mittendrin im Aufbau des Deutschlandtaktes", so DB-Chef Richard Lutz gegenüber Journalisten in Berlin, wie Watson berichtet.

 

Damit für Fahrgäste die Abfahrtszeiten zuverlässiger und planbarer und Umstiege erleichtert werden, wird der Bahnverkehr für den Deutschlandtakt auf einen bundesweiten Taktfahrplan umgestellt. In Planung ist es, Züge jede Stunde in jede Richtung zur selben Minute fahren zu lassen. Zudem sollen Fernzüge künftig in einem Takt von 60 Minuten und auf Hauptachsen alle 30-Minuten fahren. Den Fern- und Regionalverkehr will man des Weiteren optimal miteinander vernetzen.

 

400 Züge-Flotte

Ausbau und Modernisierung der Flotte sollen vorangetrieben werden. Jeden Monat werden durchschnittlich 3 neue ICE-Züge in Betrieb genommen. Die Größe der Flotte soll bis Ende des Jahres etwa 400 Züge betragen.  Für dieses „Jahrhundertprojekt“ stelle die Regierung 45 Milliarden Euro bis zum Jahr 2027 zur Verfügung.

 

Quelle: Watson