Olympia Rio de Janeiro - Köche verteilen Lebensmittel an Arme | Bilderquelle: unsplash.com by Brooke Cagle

Köche der olympischen Spiele in Rio möchten für die arme Bevölkerung mitkochen

Während der olympischen Spiele 2016 in Rio werden etwa 60.000 Mahlzeiten am Tag für die Athleten zubereitet. Experten schätzen, dass dabei etwa 12 Tonnen an Lebensmitteln im Müll landen. Um diese Reste sinnvoll zu nutzen, planen einige Küchenchefs diese zu leckeren Mahlzeiten zu verarbeiten und diese an Hilfsbedürftigen zu verteilen.
Anzeige:
Dafür haben die Küchenchefs David Hertz und Massimo Bottura bereits ein leerstehendes Ladenlokal in eine Suppenküche umgewandelt. Hier möchten sie täglich über 100 Gerichte während der olympischen Spiele in Rio de Janeiro kostenlos verteilen. Damit sorgen sie für eine gute Nachricht für einige Menschen die noch heute in den sogenannten Favelas, der Armenvierteln, leben müssen.

Laut Caritas gilt nahezu jede fünfte Person in Brasilien als arm. Viele davon leben vom Müll sammeln. Auch wenn dieses Projekt nur einen kleinen Teil dieser Menschen für eine begrenzte Zeit mit Nahrung versorgt, ist es doch ein kleines Licht, das vielleicht für Nachahmer sorgt.

Via: GoodNewsNetwork
 
5.0 (1)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER

E-Mail eintragen


Anzeige:

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0

Tolle Aktion, auch wenn es nur ein Tropfen auf den heißen Stein bedeuten wird.

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.