Kein Fracking in Kalifornien
Bild: CCO Lizenz/pixabay/catmoz

Umweltschutz
Kein Fracking in Kalifornien

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - USA vom

Im US-Bundesstaat Kalifornien wird es kein Fracking mehr geben, um Erdöl und Gas zu gewinnen. Die Methode gilt als umweltgefährdend und ist deshalb umstritten.

Ergotopia

Anzeige

Davon Newsom, der Gouverneur des US-Bundesstaats Kalifornien, hatte kürzlich bekannt gegeben, dass es ab dem Jahr 2024 keine Genehmigungen mehr für Fracking geben wird. Fracking ist eine Methode, um Erdöl und Gas zu gewinnen, bei der unter großem Druck eine Flüssigkeit in den Boden gepresst wird. Dabei wird Gestein durchlässiger gemacht und das Erdgas - und Öl kann aus dem Boden entnommen werden. Fracking gilt unter Spezialisten als umweltschädlich. Zudem besteht ein hohes Risiko das Grundwasser zu gefährden.

 

Der Gouverneur bestätigte außerdem, dass die Erdölgewinnung in Kalifornien bis 2045 komplett eingestellt werden soll. Damit ist Kalifornien der erste Bundesstaat, der aus der Ölförderung aussteigen will. Diese Entscheidung erfreut Umweltschützer weltweit und gilt als gutes Beispiel für andere Staaten.

 

Quelle: Deutschlandfunk Nova

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare