Kartoffelheld aus Leidenschaft
Bild: Adobe.Stock/M.studio

Altes Saatgut aus Niedersachsen
Kartoffelheld aus Leidenschaft

von Ana HuberAna Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus Barum - Deutschland vom

Biobauer Karsten Ellenberg baut in mühsamer Handarbeit Bio-Kartoffel-Sorten an, die es sonst nirgends gibt. Auf seinem alten Bauernhof in Niedersachsen gibt es mittlerweile 150 verschiedene Sorten - 30 bis 35 davon verkauft er auf seinem Hof und im Online-Shop. Im Jahr 2018 wurde einer seiner Kreationen, die „rote Emaille“ zur Kartoffel des Jahres gekürt. 

Ergotopia

Anzeige

Karsten Ellenberg soll der einzige Biobauer sein, der Öko-Kartoffeln züchtet. Gemeinsam mit seiner Familie betreibt er den Hof in Niedersachsen, der 80 Hektar groß ist und dessen Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückgeht. 

„Seit vielen Generationen wird dort Landwirtschaft betrieben und es werden auch Kartoffeln angebaut. Damit bin ich vertraut gewesen als Kind und ich wollte immer Bauer werden, weil das schön ist“, so Ellenberg. 

So sehen die vielfältigen Kartoffeln von Ellenberg aus:

Schon als Kind hat Karsten Ellenberg seine ersten Kartoffeln angebaut. Sein Vater hat ihm das gezeigt. Heute baut er selbst 150 neue und alte Arten von Kartoffeln an. Er züchtet eigene Sorten und experimentiert dafür in seinem Labor auf dem Hof. 

„Das mache ich wie die Natur es auch macht – so wie der Wind es machen könnte oder die Biene.“

Der Biobauer hat sich bereits als „Kartoffelkrieger“ einen Namen gemacht, als er die Aktion “rettet die Linda“ ins Leben rief. Diese Sorte sollte nach 30 Jahren vom Markt genommen werden. Sechs Jahre Rechtsstreit und unermüdliche Proteste später rettete der Bauer die Kartoffelsorte Linda. Ellenberg stellt sich auch gegen die Saatgutindustrie, denn er möchte verhindern, dass die Vielfalt auf wenige Sorten reduziert wird, die von den großen Konzernen vermarktet werden. 

Quelle: Kartoffelvielfalt

Hier gibt es eine sehenswerte Reportage über Karsten Ellenberg:

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Leserfeedback

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0