Einige Bundesländer haben wieder durchschnittliche Grundwasserspeicher
Bild: Adobe.Stock/Romolo Tavani

Veregnter Winter
Einige Bundesländer haben wieder durchschnittliche Grundwasserspeicher

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten aus - vom

Durch die vielen andauernden Niederschläge im Winter 2019/2020 beginnen sich in Deutschland die  Grundwassers-Reservoirs wieder aufzufüllen. 

Ergotopia

Anzeige

Der Winter ist fast vorbei und die Wasserbestände der Bundesländer in Deutschland wieder aufgefüllt. Nach zwei Sommern voller Dürre ist das umso erfreulicher. Der deutsche Wetterdienst meldet, dass dieser Winter zwar 3,9 Grad wärmer war als im langjährigen Durchschnitt, es ist aber ein Viertel mehr Regen gefallen, als das im Durchschnitt der Fall war. 

Eine Umfrage unter den Umweltämtern der Bundesländer ergibt, dass schon im Februar erste Bundesländer wieder durchschnittliche Wasserstände melden. Zwei Drittel der Messstellen in Hessen melden bereits durchschnittliche bis überdurchschnittliche Höhen. 

Der Niederschlag macht sich nicht nur im Grundwasser, sondern auch in den Böden bemerkbar. Der Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung bestätigt, dass es im Oberboden kaum noch Dürre gibt. 

Quelle: FAZ 

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung
Gesamteindruck
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck
 
5.0
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für dich? 2 0