Positive Nachrichten Quelle: https://www.facebook.com/TheSantaClaus

Der Weihnachtsmann wird Stadtrat von North Pole - Wirklich wahr

Es könnte die Vorlage für ein Hollywood-Drehbuch sein. In der Kleinstadt North-Pole wird kein geringer als Santa Claus persönlich in den Stadtrat gewählt. Was sich wie ein Witz anhört ist Realität. Der neue Stadtrat trägt tatsächlich den Namen des Weihnachtsmannes.

Anzeige:

Es könnte die Vorlage für ein Hollywood-Drehbuch sein. In der Kleinstadt North-Pole wird kein geringer als Santa Claus persönlich in den Stadtrat gewählt. Was sich wie ein Witz anhört ist Realität. Der neue Stadtrat trägt tatsächlich den Namen des Weihnachtsmannes.

Ein langer weißer Bart und ein rotes Kostüm: der Mann auf dem Bild sieht dem Original verdammt ähnlich. Santa Claus lebt seit zwei Jahren in dem kleinen Ort North Pole (übersetzt: Nordpol) nahe Fairbanks, Alaska. Doch den Namen Santa Claus trägt er ganz offiziell seit zehn Jahren. Zuvor hieß er Thomas Patrick O'Connor und lebte als Mönch in Nevada (US-Bundestaat). Nachdem er sich eine Bart wachsen ließ und zu verschiedenen Veranstaltungen als Weihnachtsmann eingeladen wurde, kam ihm die Idee zur Namensänderung.

Claus setzt sich seit Jahren für Kinderrechte ein. Seinen neuen Namen nutzt er um Kinderschutzprojekte bekannter zu machen. Am 6. Oktober kandidierte er mit diesem Thema bei der Wahl zum neuen Stadtrat. Bislang war er der Präsident der örtlichen Handelskammer. Als er feststellte, dass sich kein anderer für zwei freue Stellen aufstellen ließ, überlegte er nicht lange. Er tritt für mehr Schutz von Kindern und für die Legalisierung medizinischem Cannabis ein. Er selber konsumiert Marihuana als Krebspatient.

 

 

I'm happy to announce that I have been elected to the North Pole City Council! My thanks to everyone who voted for me,...

Posted by Santa Claus on Mittwoch, 14. Oktober 2015

 

Die Einwohner von North Pole waren von seiner Kampagne begeistert und wählten ihn nun in den Stadtrat. Auf Facebook schrieb der neue Stadtrat:

"Herzlichen Dank an alle, die mich gewählt haben und an meine Kampagne glaubten."

Er freut sich sehr seiner Gemeinde ab jetzt dienen zu dürfen. Zu ABC-News sagte er in einem Interview:

"Das größte Geschenk das man geben könne, ist Liebe."

Eine gute Nachricht vom Nordpol, wo jetzt auch offiziell der Weihnachtsmann den Ton angibt.

 
5.0 (1)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER

E-Mail eintragen


Anzeige:

Benutzerkommentare

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0

Der sieht so nett aus. Vielleicht ist es ja der echte???

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.