• Positive Nachrichten
Bewertung schreiben
Chancen International ermöglicht jungen Menschen ein Studium in Ruanda
Team: Batya Blankers - CEO; Ariane Niansioba - Studienkoordination; Audresse Girarike - Kommunikation und Events - Bild: Chancen International

Uganda und Südafrika folgen 2019
Chancen International ermöglicht jungen Menschen ein Studium in Ruanda

Anzeige:

Gute Nachrichten aus Kigali - Ruanda

Der freie Zugang zu Bildung ist in Deutschland für die meisten Menschen selbstverständlich – in vielen afrikanischen Ländern nicht. Die gemeinnützige GmbH (gGmbH) „Chancen International“ ändert das. Am 24. September begannen 420 Frauen ihr Studium am renommierten Akilah Institute in Kigali, Ruanda. Sie bilden die erste Generation ruandischer Studenten mit dieser Unterstützung. In den nächsten Jahren soll es dieses Angebot in immer mehr afrikanischen Ländern und in noch größeren Dimensionen geben.
Auch interessant


Ergotopia

Hintergrund ist das Modell der Chancen eG
Die Chancen eG unterstützt deutsche Studenten mit einem langjährig erprobten Modell des umgekehrten Generationenvertrages (UGV). Das System funktioniert in Deutschland sehr gut. Die Genossenschaft übernimmt zunächst die Studiengebühren, die anfangs noch von Investoren gezahlt werden. Später ist es ein in sich funktionierendes System. Nach Abschluss des Studiums wird ein Prozentsatz von 6,5 bis 14,5 Prozent zurückgezahlt, wenn man genug verdient. Nach zehn Jahren endet die Rückzahlung, egal wie viel zurückgegeben wurde. Bei sehr gut Verdienenden kann das Vertragsverhältnis schon wesentlich früher enden, wenn das Doppelte der Fördersumme bezahlt wurde. Das zurückgezahlte Geld wird in die nächste Generation investiert. Jetzt soll ein internationales Netzwerk aufgebaut werden. Dazu wurde die Chancen International gGmbH gegründet, die nun anfängt, Studenten in Afrika zu unterstützen.
 
Die ersten Studenten werden unterstützt
Am Anfang werden die Studiengebühren noch durch Spenden finanziert. Durch das Einkommens-abhängige Rückzahlungsprinzip des UGVs wird den folgenden Generationen der Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung ermöglicht.
„Wir sind überzeugt von dem Modell des UGVs. Denn es hat nicht nur einen individuellen Impact. Langfristig wirkt es auf gesamtgesellschaftlicher Ebene“, erklärt Batya Blankers, CEO von Chancen International, in der Pressemitteilung.
Akilah Graduates Absolventinnen des Akilah Instituts in Kigali
 
Zukunft von Chancen International
Akilah ist ein sehr wichtiger Partner für Chancen International. Um in Zukunft ein festes Standbein in Ruanda zu haben und weitere Partnerschaften zu ermöglichen, hat Batya in Kigali ein Büro mit lokalen Mitarbeitern eröffnet. Am 15. November begann die Crowdfunding-Kampagne von CHANCEN International, um noch mehr Studenten ein Studium zu ermöglichen. Bis Juni 2019 werden dann die nächsten 1600 Studenten finanziert und das Angebot wird auf Uganda und Südafrika ausgeweitet.
„Wir wollen in Zukunft in ganz Afrika junge Menschen unterstützen, um ihnen Bildung und einen guten Arbeitsplatz zu ermöglichen“, sagte Batya Blankers gegenüber Nur positive Nachrichten.
Hier wird CHANCEN International vorgestellt:

Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)
Bewertung schreiben

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertungen

Gesamteindruck 
 
5.0
Haben Sie schon ein Konto?
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
5.0
Beitrag melden War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)