Boom von Sportvereinen
Bild: CCO Lizenz/pixabay/Patrice_Audet

Deutschland
Boom von Sportvereinen

von
Ana Huber
Ana Huber
Anzeige

Gute Nachrichten vom

Deutsche Sportvereine haben so viele Mitglieder wie seit 10 Jahren nicht mehr.

Die über 86.000 Sportvereine in Deutschland verzeichneten zum Stichtag im Januar 2023, laut des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), einen Höchststand, wie seit 10 Jahren nicht mehr. Mit 815.000 neuen und insgesamt 27,8 Millionen Mitgliedern sei die Pandemie-Krise überwunden.

 

Vereine freuen sich 

Die Sportarten Eishockey und Basketball haben die meisten neuen Mitglieder. In den Vereinen meldeten sich vorrangig Kinder und Jugendliche an. 450.000 neue Mitglieder gibt es in der Altersklasse 0-14 Jahre. Das ist ein Zuwachs von elf Prozent. Im Eishockey gibt es einen Zuwachs von 19 und im Basketball von 12 Prozent, was einen überdurchschnittlich hohen Zulauf bedeutet. Auch im Kampfsport gibt es ein Plus an Mitgliedern. Diese Sportarten hatten aufgrund des intensiven Körperkontakts besonders unter der Pandemie gelitten.

 

Quelle: Sportschau