Dopper fördert Trinkwasserprojekte durch den Verkauf von klimaneutral hergestellten Wasserflaschen

Dopper fördert Trinkwasserprojekte durch den Verkauf von klimaneutral hergestellten Wasserflaschen

Gute Nachrichten aus Haarlem - Niederlande

Dopper ist eine Initiative zur Verkleinerung des Plastikmülls und zur Förderung des Trinkens von Leitungswasser. Außerdem leistet Dopper einen Beitrag zu Trinkwasserprojekten und verbessert den Zugang zu sicherem Trinkwasser auf der ganzen Welt. Um das zu ermöglichen entwickelte das Unternehmen nachhaltige Mehrweg-Flaschen für Leitungswasser, die klimaneutral in den Niederlanden hergestellt werden. 
„Dopper bemüht sich um eine Welt, in der die Menschen sich ihrer Umwelt bewusst sind, in der wir aktiv die Menge an Einweg-Plastikmüll reduzieren und wo jeder, in der Nähe oder weit weg, Zugang zu sicherem Trinkwasser hat“, schreiben sie auf ihrer Website. 
Vorteile der Flasche:
Mit dem Kauf einer Flasche werden weniger Einweg-Flaschen benutzt und 5 Prozent werden an die Dopper-Foundation gezahlt. Die  Dopper Steel Trinkflasche hat ein Fassungsvermögen von 800 ml (Dopper Original hat 500 ml). Beide Flaschen bestehen aus rostfestem Edelstahl mit einem Trinkbecher. Des weiteren ist die Flasche frei von Weichmachern (BPA), besitzt ein Lebensmittelechtheitszertifikat und kann bei 65 °C in die Spülmaschine.

Hier geht es zur Dopper Steel Trinkflasche - 800 ml:

Soziales Unternehmen:
Dopper hat sich das Ziel gesetzt, nicht nur an Gewinnmaximierung zu denken, sondern der Welt auf nachhaltigem Wege etwas Gutes zu tun. Soziale Unternehmen verfolgen dieselben Absichten, wie wohltätige Organisationen, fungieren aber als privatwirtschaftliches Unternehmen. Dopper will natürlich auch wachsen:
„Wir tun dies, in dem wir einen positiven Einfluss auf die Welt ausüben“, erklären sie auf ihrer Website.
Dopper hat eine Foundation, die sich über 5 Prozent des Umsatzes von Dopper, Spenden und Sponsoring finanziert. Seit 2013 finanziert die Dopper-Foundation weltweit Hygiene- und Trinkwasserprojekte. Außerdem entwickeln sie gemeinsam mit der Dopper Academy Schulprogramme für Länder, in denen Leitungswasser Gemeingut ist. 

Dopper ist seit 2014 eine „B Corporation“. Unternehmen, die einen sozialen oder ökologischen Einfluss haben, transparent sind und Verantwortung übernehmen, werden mit diesem Zertifikat ausgezeichnet. Mehr Kriterien über die B Corp-Zertifizierung gibt es hier.


Quelle: Dopper; Fotoquelle: Dopper

Kurzvideo von Dopper:
 
0.0 (0)
Kommentar schreiben


NEWSLETTER


 
0.0 (0)
Kommentar schreiben

Benutzerkommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.