Ein Traum vom Glück: Unser Öko-Gästehaus in den Karpaten

Ein Traum vom Glück: Unser Öko-Gästehaus in den Karpaten

von M monolog
Anzeige

Gute Nachrichten aus Karpaten - Rumänien vom

Glück haben, Glück finden, im Glück leben - das eine führte zum anderen, nun steht er fast fertig vor uns. Unser großer Traum eines kleinen Öko-Gästehauses in den rumänischen Westkarpaten. Nun trennt uns nur noch wenig davon, ab kommenden Sommer mit einem regulären Gästebetrieb loszulegen, und auch anderen dieses letzte Stück Garten Eden in Europa näher bringen zu können. Was wir geschafft haben, und was noch vor uns liegt, folgt in diesem Artikel.

Ergotopia

Anzeige
Bereits 2017 durfte ich hier einen Gastbeitrag schreiben, wo ich unser Projekt ankündigte. Zur Einführung in die Region und in unser Projekt, lohnt sich ein Blick in den Artikel: 

Was seitdem geschah

Im vergangenen Sommer hat sich viel getan, was man anhand von Bildern wohl am Besten zeigen kann:
 
bert9 eefbaInbetriebnahme unseres Zeltplatzes, inkl. Trockentoilette und Solardusche
bert9 eefbaRasen mähen
 
solar 72c72Aufbau unserer eigenen Solarpanele - wir sind fast autark!
 
bert6 92e70Fertigstellung des Rohbaus, Einbau Fenster usw.
 
bert5 3a4e4Unsere ersten Gäste
 
bert5 3a4e4Unsere ersten Gäste
 
Was vor uns liegt
Es ist viel geschafft, und diesen Winter nutzen wir zum Verschnaufen - bevor es dann ab April/Mai in den Endspurt geht, um unser Gästehaus bis Juni/Juli endgültig fertigzustellen. Was wir alles schaffen werden, hängt ganz stark vom Ergebnis unserer Crowdfunding-Kampagne ab, die derzeit auf Startnext läuft: Dupa Gard Finale
 
Was unbedingt passieren muss ist der Abschluss des Inneausbaus: Wände verputzen, Dach dämmen, Einbau der restlichen Türen, Einrichtung/Möbel Schlafzimmer, Einbau der Küche.
 
Dazu kommen einige Dinge die einfach super wichtig sind, aber ggfs. warten müssen. So muss unser Solarsystem dringend aufgestockt werden, um uns auch im Winter nicht in Engpässe zu bringen, wir wollen einen eigenen Brunnen graben - unser derzeitiger wird mit dem Nachbarn geteilt. Dem Haus fehlt auch noch ein Kamin als Heizung. Die Details stehen auch auf der Seite der Kampagne.
 
Um Spenden zu belohnen, haben wir uns einiges ausgedacht. So haben wir u.a. Honig und Walnüsse aus den Karpaten mitgebracht, und bieten unseren Unterstützern die Möglichkeit vergünstigt Übernachtungen in unserem Gästehaus zu buchen. Wir freuen uns über jeden der mit macht, und besonders über diejenigen, die uns dann sogar im kommenden Sommer besuchen. Geteiltes Glück ist gleich doppelt so schön.
 
Unser Video:
Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Leserfeedback

In diesem Beitrag gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare