• Gastartikel
  • Diese essbare Verpackung kann das Plastikproblem lösen
Diese essbare Verpackung kann das Plastikproblem lösen

Die Burgerverpackung einfach mitessen
Diese essbare Verpackung kann das Plastikproblem lösen

von
Leon
Leon
Anzeige

Gute Nachrichten aus Jakarta - Indonesien vom

Ein indonesisches Unternehmern hat eine Alternative zur weltweiten Plastikverschwendung gefunden. Es produziert Verpackungen aus Seegras, die ökologisch abbaubar sind oder einfach mitgegessen werden können. So muss man nie wieder die Einwegverpackung wegschmeißen.

Ergotopia

Anzeige

Die Umweltverschmutzung durch Plastikmüll wird von Tag zu Tag schlimmer. Bis 2050 wird es im Meer mehr Plastik, als Fische geben. Etwa 25% des Fisches, der auf unseren Tellern landet, ist durch Mikroplastik kontaminiert. Die Lösung dafür kann nicht nur sein den Müll wieder einzusammeln und zu recyclen, die Lösung muss sein: weniger Plastik zu produzieren!

Die Lösung


Die indonesische Firma „evoware“ hat sich genau das als Ziel gesetzt und ist auf eine vielversprechende Alternative gestoßen. Sie produziert Einwegverpackungen aus Seegras, die nicht nur ökologisch abbaubar sind, sondern zusätzlich noch essbar. Die Verpackung von Burgern kann also direkt mitgegessen werden. Ebenso kann die Soße bei 5 Minuten Terrine direkt mit in den Topf gelegt werden, da sie sich im heißen Wasser von selbst auflöst. Die Verpackungen sind grundsätzlich geschmacksneutral und enthalten viele Nährstoffe. Auf Wunsch können Geschmack und Farbe auch angepasst werden. Falls trotzdem kein Interesse besteht, die Verpackung zu essen, so kann sie auch als Bio-Dünger für Pflanzen benutzt werden.

Die Produkte werden alle aus Seegras hergestellt und können bis zu 2 Jahre im Regal gelagert werden, ohne dass irgendwelche zusätzlichen Konservierungsmittel genutzt werden müssen. Das Unternehmen bietet auch die Möglichkeit die Verpackung mit Marken und Produktnamen prägen zu lassen.

Ziele des Unternehmens

Mit ihren Produkten wollen die Gründer nicht nur das globale Plastikproblem bekämpfen, sondern auch etwas für die lokale Wirtschaft tun. Indonesien ist eines der weltweit größten Seegras-Produzenten. Allerdings bekommen die örtlichen Farmer kaum etwas von dem Geld ab, da die meisten Hersteller sehr lange Produktionsketten haben. Evoware kauft und produziert direkt bei den lokalen Farmen, was deren Einkommen und Lebensqualität massiv steigert.

Das Potenzial von Seegras als nachhaltige Alternative zu normalen Plastikprodukten ist noch nicht annähernd ausgeschöpft. Ein Anbau wäre weltweit möglich, da Seegras in fast allen Weltmeeren wachsen kann. Hinzu kommt, dass dafür keine Wälder zerstört werden müssen, wodurch es einen großen Vorteil gegenüber Soja-, Mais- oder Hanfprodukten hat. Quelle: evoware

Weitere Vorteile von Algen haben wir in diesem Artikel zusammengefasst:

Hier gibt es ein sehenswertes Video von evoware:

Mehr positive Nachrichten dank Deiner Hilfe

Es passieren so viele wunderbare Dinge auf dieser Welt. Unser frei zugängliches Online-Magazin berichtet darüber. Unterstütze unser kleines Team bei der Verbreitung positiver Nachrichten und setze ein Zeichen der Wertschätzung. Als Dank bieten wir Dir ein werbefreies Lesevergnügen.

Werde Fördermitglied

Benutzer-Bewertungen

1 Bewertung

Gesamteindruck 
 
3.5
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Ratings
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare
Gesamteindruck 
 
3.5
das alles liest sich sehr gut. Aber jeder,m der schon mal in New Delhi war, weiß, dass es die essbaren Verpackungen dort schon seit vielen Jahren gibt. Man muss das Rad nicht neu erfinden, es reicht vollkommen aus, wenn man die Sachen, die schon gut laufen, einfach übernimmt.
G
Beitrag melden War diese Bewertung hilfreich für Sie? 0 0