Diese E-Mail an einen Freund weiterleiten

Freund hinzufügen Du kannst diesen Newsletter an 5 Freunde weiterleiten.

Nur positive Nachrichten Newsletter

Druck
*** Der Sprung in der Schüssel
Nur positive Nachrichten Newsletter vom 22. Juli 2024 Newsletter online ansehen
img
GUTE NACHRICHTEN DER WOCHE
Keine Einträge gefunden.

Keine Einträge gefunden.
Weltkarte der guten Nachrichten
KURZGESCHICHTE DER WOCHE
Was du mit deinem Girokonto bewirken kannst
Kurzgeschichte über einen Makel der keiner ist

Der Sprung in der Schüssel

Jeder Mensch hat seine Fehler. Minderwertigkeitskomplexe können daraus resultieren. In einer Welt, in der Perfektionismus in vielen Bereichen gefordert wird, verwundert das nicht. Die folgende Kurzgeschichte "Der Sprung in der Schüssel" zeigt uns einen Weg, wie wir mit unseren Fehlern umgehen können.

Der Sprung in der Schüssel

 
Es war einmal eine alte chinesische Frau, die zwei grosse Schüsseln hatte, die von den Enden der Stange hingen, die sie über ihren Schultern trug. Eine der Schüsseln hatte einen Sprung, während die andere makellos war und stets eine volle Portion Wasser fasste. Am Ende der langen Wanderung vom Fluss zum Haus der alten Frau, war die andere Schüssel jedoch immer nur noch halb gefüllt. Zwei Jahre lang geschah dies täglich: Die alte Frau brachte immer nur eine und eine halbe Schüssel Wasser mit nach Hause. Die makellose Schüssel war natürlich sehr stolz auf ihre Leistung, aber die arme Schüssel mit dem Sprung schämte sich wegen ihres Makels und war betrübt, dass sie nur die Hälfte dessen verrichten konnte, wofür sie gemacht worden war.
 
Nach zwei Jahren, die ihr wie ein endloses Versagen vorkamen, sprach die Schüssel zu der alten Frau: „Ich schäme mich so, wegen meines Sprungs, aus dem den ganzen Weg bis zu deinem Haus immer Wasser läuft.“ Die alte Frau lächelte und sprach: „Ist dir aufgefallen, dass auf deiner Seite des Weges Blumen blühen, aber auf der Seite der anderen Schüssel nicht?“- „Ich habe auf deiner Seite des Pfades Blumensamen gesät, weil ich mir deines Fehlers bewusst war. Nun giesst du sie jeden Tag, wenn wir nach Hause laufen.“ „Zwei Jahre lang konnte ich diese wunderschönen Blumen pflücken und den Tisch damit schmücken. Wenn du nicht genauso wärst, wie du bist, würde diese Schönheit nicht existieren und unser Haus beehren.“
 
Autor: unbekannt
 
Alle Kurzgeschichten
Weltkarte der guten Nachrichten
Wusstest Du, dass wir unser Online Magazin in unserer Freizeit betreuen? Wir bieten unsere Inhalte kostenlos an, um die Wahrnehmung positiver Nachrichten in unserer Gesellschaft zu erhöhen. Setze ein Zeichen der Wertschätzung und hilf mit unser Angebot weiter auszubauen.
  • Einmalige Zahlung - keine automatische Verlängerung
    Die Fördermitgliedschaft endet automatisch nach einem Jahr
  • Werbefreies Lesevergnügen
    Als eingeloggtes Fördermitglied werden Dir keine Werbebanner angezeigt.
  • Förderung von Nur positive Nachrichten
    Mit Deiner Unterstützung hilftst Du mit, positive Nachrichten wieder mehr in unseren Alltag zu rücken.
     
Dieser NEWSLETTER wird gesponsert von:
Fügen Sie hier ganz einfach Ihren Werbebanner hinzu.
Hat Dir dieser Newsletter gefallen?
Leite diese E-Mail an einen Freund weiter,
oder folge uns in folgenden sozialen Medien:

Du erhältst diesen Newsletter, weil Du Dich am mit der E-Mail-Adresse auf www.nur-positive-nachrichten.de für diesen angemeldet hast. Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchtest klicke bitte auf folgenden Link:
Abmelden vom Newsletter
Diesen Newsletter abonnieren, falls Dir diese E-Mail weitergeleitet wurde

Wir nehmen den Datenschutz unserer Leser sehr ernst. Wir werden Deine persönlichen Daten, die Du uns für die Bestellung dieses Newsletters gegeben hast, nie ohne Dein Einverständnis an Dritte weitergeben. Weitere Informationen dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Bei weiteren Fragen, sende einfach eine E-Mail an datenschutz@nur-positive-nachrichten.de

Impressum: Positive Medien und Webservice, Daniel Nusime |Eschenanger 14 | 94560 Offenberg