• Startseite
Verlorene Geheimnisse des Betens: Die verborgene Kraft von Schönheit, Segen, Weisheit und Schmerz - Buchrezension

Verlorene Geheimnisse des Betens: Die verborgene Kraft von Schönheit, Segen, Weisheit und Schmerz - Buchrezension

Ein Buch über das Beten in der heutigen Zeit? Ist das überhaupt zeitgemäß? Oder vielleicht sogar im Gegenteil, aktueller als wir meinen?! Immer wenn wir Schmerz fühlen oder verzweifelt sind, beten wir. Oft tuen dies dann auch die Menschen, die ansonsten überhaupt nicht religiös bewandert sind. Sie beten und sprechen dabei Worte und Bitten aus. Sie richten sich an eine höhere Macht und sie alle hoffen, auf Hilfe „von oben“. Aber worin genau liegt das Geheimnis des Betens? Wie gelingen diese Wunder, die sich in vielen Überlieferungen durch Gebete ereignet haben? Diesen Fragen geht Gregg Bradon in seinem Werk nach. Der Leser erfährt, wie es auch in der heutigen Zeit gelingen kann, mit diesen Kräften in Verbindung zu treten. Dabei ist es sehr schön zu lesen, wie auch Gregg Bradon bei seiner Suche auf ein und die gleichen Gesetze des Lebens stößt, wie viele andere Wahrheitssucher unserer Zeit. Aber worauf er dabei seinen Blick wirft und wie er das tut, das macht dieses Buch besonders. 
Anzeige:

Mit seinem 12 x 17 cm Format und als gebundene Ausgabe begeistert das Buch durch seine geschmackvolle, ansprechende Gestaltung. Sie macht viel Lust aufs Lesen. Das Buch liegt wunderbar in der Hand und findet in jeder Handtasche seinen Platz. Dem Autor Gregg Bradon geht es darum, die alten Geheimnisse des Lebens in unsere Zeit zu holen und die Dinge, die uns auf den Weg in die moderne Zeit verloren gegangen sind, an den Leser zu vermitteln. Gerade heute, wo der Schmerz und die Angst unser Leben zunehmend regiert und wir alle zu sehr auf das Äußere schauen oder uns hinter Worten und Rollen verstecken, bedarf es dieser Dinge zur Heilung. Der Mensch verliert sich selbst. Der Schmerz, den wir dabei empfinden bringt uns aber unwiderruflich immer wieder und immer öfter zurück zu uns selbst. Diesen Schmerz jedoch gilt es nicht zu verachten, denn er ist es, der uns auffordert nach diesen Kräften zu suchen, die in jedem von uns liegen.

Mit Gregg Bradons Ausführungen bekommt der Leser in einfachen Worten ein tiefes Verständnis von dessen Bedeutung, davon was Schönheit in unserem Leben ist, was es mit dem Segnen auf sich hat und woraus wir Weisheit schöpfen. Am Ende ist es sehr klar und im Grunde einfach. Beten bedarf keiner äußeren Form, sondern vielmehr einer inneren. Es funktioniert auch deshalb oft nicht, weil es an Verbindung mangelt, der Verbindung zu unseren Gefühlen.
 
Wer dieses Buch gelesen hat, gelangt zu einer wundervollen neuen Sicht auf das Leben.
Er gewinnt an Zuversicht, Selbstbewusstsein und das Beten verliert an Komplizität, nicht aber an Moderne, denn aus meiner Sicht gibt es nach dem Lesen dieses Buches nichts, was moderner sein könnte, als das Gebet für sich selbst zu entdecken. 
 
Wer aus diesem Buch zu schöpfen vermag, der kann nur gewinnen. 
Ich empfehle es dem Leser sehr, Gregg Bradons Gedanken einmal zu folgen und sich ein neues Verständnis und eine neue Sicht auf das Leben zu schaffen. Es lohnt sich.
 Ich bin dankbar, dieses Buch gelesen zu haben. 
Buch Titel
Verlorene Geheimnisse des Betens: Die verborgene Kraft von Schönheit, Segen, Weisheit und Schmerz
Buchautor
Hier bestellen:
Auf Amazon kaufenAnzeigeab 0.00 
 
0.0 (0)
Bewertung schreiben

Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Toller Artikel?
Kommentare
Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.