Die Insel der besonderen Kinder - Buchrezension
    Anzeige:

    Als kleines Kind erzählte Jacobs Großvater Abraham unglaubliche Geschichten über Kinder mit sonderbaren Fähigkeiten und Monstern die es auf sie abgesehen hatten. Um sich zu schützen versteckten sich die Kinder auf einer Insel. Als Jacob Erwachsen wurde und sein Großvater unter ungeklärten Umständen stirbt erinnert er sich an die gruseligen Geschichten und findet Hinweise, die darauf schließen lassen, dass es diese Insel mit seinen ungewöhnlichen Bewohnern tatsächlich gibt. Ob dies der Beginn eines magischen Abenteuers ist?
    Wir haben den Fantasy Roman „Die Insel der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs, erschienen 2013 im Knaur Verlag, für euch gelesen und zeigen ob sich das Lesen dieser Mystery Geschichte lohnt.
    Auch interessant


    Anzeige:

    Ergotopia


    Für gewöhnlich erzählen Großeltern ihren Enkeln Märchen oder Kindergeschichten. Nicht so Grandpa Abe. Die Geschichten über eine Insel mit ganz besonderen Kindern die sich vor Monstern versteckten hatten es in sich. Abe untermalte seine Geschichten mit Fotos dieser Kinder. Als kleiner Junge war Jacob fasziniert und auch ängstlich, denn er glaubte Grandpa  Abe’s Erzählungen von den Kindern mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Einige konnten Flammen in ihren Händen entzünden, schwerelos schweben, und andere sich unsichtbar machen.

    Doch als Jacob, der Protagonist der Geschichte, älter wurde, hinterfragte er die Geschichten seines Großvaters. Bis er irgendwann den Glauben gänzlich verlor und auch die Echtheit der Fotos anzweifelte. Als sein Großvater ihn eines Tages völlig außer sich anrief um ihm zu sagen, dass er verfolgt würde, schob er es auf seinen altersbedingten Geisteszustand. Doch als er nach ihm sehen wollte, wurde er das Gefühl nicht los das etwas Schlimmes passiert ist. Nachdem er ihn blutüberströmt fand, lassen ihn seine letzten Worte lange nicht mehr los und Jacob beginnt sich Fragen zu stellen.
    Wer hat seinen Großvater angegriffen, und warum? Was hat es mit dem Brief von der mysteriösen Frau auf sich, dass in dem Buch lag welches seine Tante ihm gab? Was hat es mit dieser Insel auf sich?
     
    Fazit:
    Das Buch ist ein echter Hingucker und dürfte Mystery Fans sofort ins Auge springen. Auch die Bilder im Buch wirken faszinierend und auch etwas schaurig. Die Geschichte liest sich sehr gut und flüssig. Der Schreibstil des Autors ist wirklich fesselnd. Wenn man Fantasy Romane liebt, lohnt es sich dieses Buch zu lesen.  Es ist etwas düster und vermittelt trotzdem kindliche Unbeschwertheit. Der Autor versteht es sehr gut den Leser auf eine abenteuerliche Reise mitzunehmen, und von der Ersten bis zur letzten Seite in die Geschichte eintauchen zu lassen. 

    Faszinierend, spannend, fantasievoll und unterhaltsam bis zum Schluss. Ich gebe eine klare Leseempfehlung. 
    Buchtitel: Die Insel der besonderen Kinder
    Buchautor(in): Ransom Riggs
    Jetzt kaufen: Auf Amazon kaufenAnzeigeab 14.99 EURAuf Amazon kaufenAnzeige

    Nur positive Nachrichten im Postfach gefällig?
    Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)

    Dies war ein grandioser Gastbeitrag! Werde auch Gastautor und schreibe Deine eigene Kolumne, Gedanken oder Beiträge auf den "Nur positiven Nachrichten". Jetzt Artikel schreiben !

    Benutzer-Bewertungen

    1 Bewertungen

    Toller Artikel? 
     
    5.0
    Haben Sie schon ein Konto?
    Ratings
    Toller Artikel?
    Kommentare
    Toller Artikel? 
     
    5.0
    G
    Beitrag melden Kommentare (0) | War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 0 0
    Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.   
    Wir werden Deine personenbezogenen Daten, die wir für den Versand des Newsletters verarbeiten, nicht Dritten zur Verfügung stellen. Du kannst den Erhalt des Newsletters jederzeit abbestellen. Dazu genügt eine E-Mail oder ein Brief. Um ganz sicher zu sein, dass nicht ein Dritter Deine E-Mail Adresse einträgt, erhältst Du zusätzlich eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Ja, wir halten uns an die neue Datenschutzerklärung :)