Dieser Fotograf fragte Menschen warum sie Tiere retten. Dies sind ihre Antworten

Dieser Fotograf fragte Menschen warum sie Tiere retten. Dies sind ihre Antworten

Theron Humphrey weiß, daß Tiere aus einer Tierrettung die besten Begleiter sind. Allerdings möchte er keine Internetvideos über "arme" Tiere in Käfigen sehen, die begleitet werden von trauriger Musik. Zur Internetplattform Huffington Post sagte er dazu: "Tierheim Hunde sind keine Zweite-Wahl-Tiere. Warum sollen wir sie also als solche zur Schaustellen?".

Aus diesem Grund machte sich der 30-jährige Fotograf auf die Reise und fotografierte zahlreiche Hundehalter mit ihren geretteten Hunden.

Anzeige:

Auf der Internetseite "Why we rescue." (Deutsch: Warum wir Tiere retten) könnt Ihr weitere Bilder aus dieser Serie bewundern. Hier seht Ihr einen kleinen Vorgeschmack dazu und die Antworten der Besitzer auf die Frage, warum sie ihr Tier gerettet haben.

Frankie verbrachte sechs Monate im Tierheim und saß dabei 20 Stunden am Tag in seinem Käfig. Keiner wollte ihn besuchen. "Als wir seinen Zwinger betraten und uns setzten, lief er zu mir her und legte seinen Kopf auf meine Beine", David und Tereasa.

Andy Michigan brachte an einem kalten November Tag gerade einen gemieteten Bus zurück, als er am Straßenrand diesen kleinen Fellknäul bemerkte. "Ich hielt an und dachte mir, diesem Hund möchte ich helfen", Andy.

Und hier seht ihr noch weitere Bilder:

Bilderquelle: Theron Humphrey

 
0.0 (0)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER

E-Mail eintragen


Anzeige:

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.