Chef verkauft sein Restaurant um seine kranke Kellnerin zu unterstützen

Chef verkauft sein Restaurant um seine kranke Kellnerin zu unterstützen

Stell Dir vor Du wirst schwer krank und kannst die Arztrechnungen nicht bezahlen. Was in Deutschland undenkbar gehört in den USA zum Alltag. Einer Kellnerin in Texas ist dies nun passiert. Doch in ihrem Fall könnte es zu einem Happy End kommen.

Anzeige:

Die 19-jährige Kellnerin Brittnay Mathis hat bereits ihren eigenen Vater an Krebs verloren. Doch vor Kurzem wurde die Krankheit auch bei ihr diagnostiziert. Das Mädchen hat jedoch keine Krankenversicherung und kann sich die notwendige Behandlung nicht leisten. Ihr Chef, der deutsche Michael De Beyer, Besitzer des 6000-Quadratmeter gro0ßen "Kaiserhofs" möchte dies aber nicht akzeptieren. Wie er den örtlichen Medien mitteilte möchte er sein Restaraunt verkaufen um seine Angestellte finanziell unterstützen können.

Der verehiratete Michael De Beyer ist eng mit der Familie von Brittnay verwurzelt. Brittnay's Schwester und ihre Mutter arbeiten ebenfalls für De Beyer. Ihre Mutter sagte der Presse, "Michael ist ein wahrer Sege für unserer Familie".

Wir finden diese Geste einfach wunderbar und hoffen, daß es Brittney schon bald wieder besser geht.

Bildquelle: Screenshot, http://www.khou.com

Bildquelle: Screenshot, http://www.khou.com

 
0.0 (0)
Bewertung schreiben


NEWSLETTER

E-Mail eintragen


Anzeige:

Benutzerkommentare

In dieser Liste gibt es noch keine Bewertungen.
Hast Du bereits ein Benutzerkonto? Hier
Bewertung (je höher desto besser)
Gesamteindruck
Meine Website
Kommentare

Newsletter abonnieren und nur positive Nachrichten erhalten.